Antriebstechnik

Im heutigen modernen Bergbau erfolgt die Schachtförderung mit leistungsfähigen und energieeffizienten Fördermaschinen.

Elektrischer Antriebsstrang

Der Antriebsstrang einer Fördermaschine besteht aus dem Umrichter sowie dem Antriebsmotor und bildet eines der Herzstücke einer Schachtförderanlage. Durch den Einsatz eigener Berechnungsprogramme mit aufwendigen und auf den Bergbau ausgelegten Rechenalgorithmen stellt SIEMAG TECBERG sicher, dass die Antriebsauslegung exakt den kundenseitigen Anforderungen der Anlage entspricht.

Der derzeitige Stand der Technik und somit auch der am häufigsten ausgelieferte Antriebsstrang ist für Maschinen >3kW ein fremderregter Synchronmotor, der von einem Spannungszwischenkreisumrichter gespeist wird.

Bei Maschinen, oftmals als Getriebeausführung, mit kleinerer Leistung ist häufig der Einsatz eines Asynchronmotors mit Spannungszwischenkreisumrichter ökonomischer. Aufgrund der zusätzlich benötigten Komponenten (Filterkreis- und Kompensationsanlagen), des schlechteren Wirkungsgrades und des höheren Energieverbrauchs sind Direktumrichter und Gleichstrommaschinen eher nicht mehr zeitgemäß, werden aber im konkreten Anforderungsfall des Kunden ebenfalls geliefert.

Wir bieten

  • Asynchronmotoren
  • Gleichstrommotoren
  • Synchronmotoren
  • Auf die Kundenanforderungen spezifisch dimensionierte Umrichter von 400 bis 6.000 V bei Leistungen bis > 13.000 kW
alt text